Navigation

Gefahr bei der Bekämpfung von Fettbränden

Auch an der FAU wurden mit einem anderen Fettbrandlöscher schon leidvolle Erfahrungen gemacht, als dieser bei einem Fritteusenbrand im Freien eingesetzt wurde. Trotz der  offiziellen Eignung kam es zu einer Stichflammenbildung, der mehrere Personen schutzlos ausgesetzt waren. Rückfragen beim Hersteller ergaben, dass es, technisch bedingt, auch beim Einsatz von Feuerlöschern für die Brandklassen F  oder  A/B/F  zu einer Stichflammenbildung kommen kann. Dies ist auch anhand der Prüfbestimmungen zulässig (!).

Aus diesem Grund werden zur Bekämpfung von Bränden von Fett / Speiseöl bis zu einer Menge von drei Litern in der Friteuse oder in der Pfanne seitens des Arbeitsschutzes folgende Empfehlungen ausgesprochen:

  • Niemals mit Wasser löschen! Dieses verdampft beim Kontakt mit dem heißen Öl schlagartig unter enormer Ausdehnung, was einen riesigen Feuerball zur Folge hat, dem sie nicht entkommen können!
  • Nach Möglichkeit nur Fritteusen mit Deckel und Pfannen mit dazugehörigem Metalldeckel verwenden, mit denen die Flammen in Sekundenschnelle erstickt werden können. Alternativ können hier auch Back- oder Kuchenbleche verwendet werden. Und auch die altbewährte Löschdecke ist bei haushaltsüblichen Mengen von brennendem Öl oder Fett nach wie vor verwendbar! Üben Sie das Ganze immer wieder einmal!
  • Wichtig: Ofen oder Fritteuse ausschalten bzw. Gaszufuhr unterbrechen, damit keine weitere Energie zugeführt wird! Das Behältnis abkühlen lassen, bevor die Abdeckung wieder entfernt wird. Ansonsten droht bei Sauerstoffzufuhr aus der Umgebungsluft eine Rückzündung!
  • Zur Brandbekämpfung sind auch Pulverlöscher (Brandklassen A/B/C) oder Schaumlöscher (Brandklasse A/B) verwendbar. Hierbei ist zu beachten, mindestens zwei Meter Abstand zum brennenden Behälter zu halten, um das brennende Öl oder Fett nicht mit dem Löschstrahl  heraus zu sprühen! Wenn möglich, aus einer Deckung heraus löschen (z.B. Tür).
  • Sprühen Sie beim Einsatz eines Schaumlöschers (Brandklasse A/B oder A/B/F) den ersten Strahl nicht auf das brennende Öl oder Fett, da hier zunächst kurz Wasser kommen kann. Dies kann durchaus selbst dann passieren, wenn Sie den Feuerlöscher vorher geschüttelt haben!
  • Üben Sie die Handhabung von Feuerlöschern! Das Sachgebiet Arbeitssicherheit bietet die entsprechenden Schulungen an, entweder an den im Schulungsprogramm genannten Terminen, gerne aber auch bei eigenen Übungen für Universitäts- oder Klinikumseinrichtungen.